Cosenza, Sila, Pollino, Agriturismo - Ihr Apartment, Ferienwohnung im ursprünglichen Pollino und der Sila und Cosenza

  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • Daten stornieren [X]
  • 2 Erwachsene
    0 Kinder
[X] Schließen
  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • -
  • Check-in - Check-out
  • -
  • 0
  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • -
  • Check-in - Check-out
  • -
  • 0

Ausgewählte Apartments, Ferienwohnungen, Bauernhäuser, Unterkünfte zwischen Tyrrhenischen und Ionischen Meer und in der wilden Natur der Sila und des Pollino.


Die antike Gründung und heutige Universitätsstadt Cosenza liegt an der Einmündung des Busento in den Fluss Crati. Der Busento ist durch das Gedicht “Das Grab im Busento“ bekannt, wonach die Westgoten im Jahre 410 ihren König Alarich im Flussbett des Busento begruben. Weitere, jeweils auf der Durchreise nach Pferdestürzen verstorbene Persönlichkeiten liegen im Dom bestattet (Stauferkönig Heinrich VII. und die französische Königin Isabella von Aragón). Der Dom wurde im 11. Jhd. in romanisch-gotischem Stil erbaut und ist heute UNESCO Weltkulturerbe.

Im Norden der Provinz Cosenza liegt provinzübergreifend der wilde, hochgebirgige UNESCO-Geopark, der Nationalpark Pollino mit bis 2370m Höhe und der fast 700m tief eingeschnittenen Raganello-Schlucht (Canyoning), mit vorgeschichtlichen Gräbern und Felszeichnungen.

Der Pollino ist gut erreichbar aus einigen der hier angebotenen Unterkünfte im Agriturismo bei Belvedere Marittmo und Altomonte.

Von Cosenza aus führen gut ausgebaute Straßen nach Osten auf das Bergplateau des Nationalpark Sila. Diese wald- und schneereiche Berglandschaft erreicht mit dem Monte Botte Donato fast 2000m Höhe und bietet im Winter ein kleines Skigebiet. Auch Langlauf ist möglich. Interessanter aber ist die Sila als Moutainbike (MTB) Revier. Wandern und Reiten sind in der Sila aber ebenso populär.

Ein Agriturismo oder eine Ferienwohnung in einem Bauernhof ist eine optimale Wahl für Exkursionen in die ursprüngliche Natur der Sila.

Das Land zwischen Tyrrhenischem Meer im Westen und dem Ionischen Meer im Osten bietet außer wilder Bergnatur auch Strand. Scalea und Diamante im Nordwesten der Provinz Cosenza bieten Sandstrände über viele km. An der ionischen Küste liegen schöne Strände nahe Sibari. Ebenfalls bei Sibari, nahe der Mündung des Crati wurden seit den 1960er Jahren die Reste der einstigen antiken griechischen Großstadt Sybaris gefunden. Sybaris wurde ca. 720 v.Chr. gegründet und von Krotone um 510 v.Chr. zerstört. Strände bietet auch der für seine Weine bekannte Ort Giró.

Wählen Sie eines von unseren B&Bs oder Bauernhöfen in Calabria in der Sila und am Meer als Ihren ruhigen Ausgangspunkt in eine wilde, großartige Natur.

Du kann an diesen zusätzlichen Reisetips interessiert sein

Entdecken Sie alle unsere Ideen für Ihr nächstes Wochenende: Entspannen, mit abendessen, oder romantischer Kurzurlaub: Wir haben, was Sie brauchen!