Riviera bei Genua, Ligurien – Ferienwohnungen im Bauernhof, Apartments, Frühstückspension (B&B)

  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • Daten stornieren [X]
  • 2 Erwachsene
    0 Kinder
[X] Schließen
  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • -
  • Check-in - Check-out
  • -
  • 0
  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • -
  • Check-in - Check-out
  • -
  • 0

Apartments, Ferienwohnungen im Bauernhof, Frühstückspension (B&B) in Genua, am Meer in Ligurien


Urlaub in Ligurien? Buchen Sie Ihren Aufenthalt in einem unserer Bed and Breakfasts in Ligurien bei Genua: Genua ist äußerst geschichtsträchtig, war lange eine der 4 mächtigsten See-Republiken Italiens und schon immer ein wichtiges Handelszentrum.

2006 wurden zusätzlich vierzig historische Gebäude zum UNESCO Weltkulturerbe erhoben, als Beispiel für eine einzigartige soziale und wirtschaftliche Identität, so wie eines der frühen Beispiele moderner, urbaner Architektur in Europa.

Unter den vielen Attraktionen in Genua dürfen Sie weder den Geburtsort von Christoph Kolumbus verpassen, noch das kleine Viertel Boccadasse, eine wunderschöne Bucht mit bunten Häusern, die auf einem Hügel thronen, die Kathedrale di San Lorenzo, zwischen 12. und 17.Jh. romanisch und gotisch erbaut, mit barocken Elementen im Innern. In San Lorenz lagert als Reliquie der Sacro Catino, eine Schale, von der schon mal behauptet wird, sie wäre der Heilige Gral.

Weitere Empfehlungen? Das Edoardo Chiossone Museum Orientalischer Kunst und das Genua Aquarium, das größte Europas mit Eintritt je nach besuchten Bereichen von 26..52 €

Worauf warten Sie? Wählen Sie unter unseren Unterkünften ein Bed and Breakfast oder Ferienhaus in Ligurien aus, das Ihnen am besten gefällt und buchen Sie Ihren Urlaub!

Die Morandi-Brücke

Genua war zuletzt wegen der im August 2018 eingestürzten Morandi-Brücke über das Polcevera-Tal in den Schlagzeilen. Die Anfahrt zu unseren Ferienwohnungen in Agriturismo um Genua führt jedoch nicht über den unterbrochenen Abschnitt der Autobahn.
Der Abbruch der zerstörten Brücke hat im Februar 2019 begonnen. Zunächst wurden die Zwischenstücke zwischen den Pfeilern ausgesägt und abgelassen. Für den Rückbau der Pfeiler selbst werden über den Hafen angelieferte, riesige holländische Krane eingesetzt. Am 28. Juni wurden die beiden verbliebenen Pylone mit den Schrägseilen gesprengt.
Der Neubau erfolgt als Stahlkonstruktion unter leitender Beteiligung des aus Genua stammenden Architekten Renzo Piano (81). Die Fertigstellung des Neubaus ist für 2020 geplant. Als Ursache des Einsturzes gilt die Rost-Erosion der Trageseile.