Ferienvilla, Ferienvillen in Bauernhaus, Ferienhäuser zwischen Strand und den Marmorbrüchen der Alpi Apuane

  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • Daten stornieren [X]
  • 2 Erwachsene
    0 Kinder

Ferienwohnungen im Bauernhaus, Villa, Ferienhaus in der Versilia

Die Versilia bezeichnet den schmalen Streifen zwischen den Stränden des Ligurischen Meeres und dem Hochgebirge der Apuanischen Alpen (Alpi Apuane). In diesem 30 km langen, schmalen Küstenstreifen im nordwestlichen Zipfel der Toskana liegen u.a. die Städte Pietrasanta, Carrara, Massa Marittima und Viareggio.

Die einst sumpfige Landschaft der Versilia (heute noch im Lago di Massaciuccoli ersichtlich) ist heute und war in der Vergangenheit Transitland zwischen Rom und Ligurien. Im Mittelalter führten der Pilgerweg Via Francigena, in der Antike die römische Via Aurelia durch die Gegend.

Heute ist die Landschaft geprägt durch die Seebäder, die sich seit dem 19. Jh, entlang der 30 km Sandstrände entwickeln. Tourismus ist zu einem wichtigen Wirtschaftszweig geworden. Dazu gehört ein reges Nachtleben und Einkaufsmöglichkeiten. Ebenfalls berühmt ist die Marmor-Verarbeitung: Der weiße Carrara-Marmor ist eine weltbekannte Marke und wird seit dem 2. Jh. v. C. in spektakulären Steinbrüchen in den Alpi Apuane gewonnen. Der Marmorblock für Michelangelo‘s David und vielen weiteren Kunstwerken stammt aus diesen Brüchen. Besucher erhalten Zugang auch zu unterirdischen Brüchen, die wie Riesenkathedralen in den Fels gegraben wurden.

Höhlen in den Alpi Apuane

Das Karstgebirge der Apuanischen Alpen ist von sehr vielen, oft ausgedehnten Höhlensystemen durchzogen. Folgende Höhlen sind für Besucher zugänglich:

Die Höhle Antro del Corchia liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Stazzema. Der Zugang erfolgt per Shuttlebus ab der Gemeinde-Fraktion Levigliani (Laufstege mit vielen Treppen! Normalpreis 15 €/p)). Durch den nahen Marmorsteinbrüche werden Führungen angeboten.

Die Grotta del Vento liegt im Osten der Apuane, in der Garfagnana.

Die De Cotiis Villa in Pietrasanta

Im benachbarten Pietrasanta renoviert der als Minimalist bekannte Architekt Vincenzo De Cotiis eine bis dahin leer stehende Villa aus dem 18. Jh. und schaffte es damit auf die Titelseite des New York Times Style Magazin vom März 2020.

Sant’Anna di Stazzema

Oberhalb von Pietrasanta liegt 600 m.ü.M. das kleine Bergdorf Sant’Anna di Stazzema. Hier ermordeten SS-Truppen am 12. August 1944 bis zu 560 Menschen. Im Ort leben heute nur noch 30 Menschen. Ende 2020 wurde einer der letzten Überlebenden der Tragödie, Enrico Pieri, von Staatspräsident Mattarella geehrt.

Vorschläge zu Wanderungen in den Apuanischen Alpen finden Sie z.B. unter www.alpenvereinaktiv.com des DAV.

Unsere Unterkünfte für den Besuch der Versilia finden Sie auch in der Provinz Lucca.