Kampanien - Ihr Hotel, Agriturismo, Bauernhaus in Kampanien am Golf von Neapel, bei Sorrent an der Amalfitana

  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • Daten stornieren [X]
  • 2 Erwachsene
    0 Kinder
[X] Schließen
  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • -
  • Check-in - Check-out
  • -
  • 0
  • Wählen Sie Ihr Reiseziel
  • -
  • Check-in - Check-out
  • -
  • 0

Ausgewählte Apartments, Ferienwohnungen, Bauernhäuser, Unterkünfte in Kampanien am Golf von Neapel, Sorrent, an der Amalfiküste


Mit Neapel betreten wir die chaotischste und lebenslustigste Metropole Italiens. Voller Sehenswürdigkeiten und daher wurde die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben.

hier nur einige Tipps zu Sehenswürdigkeiten

  • Die Kolonaden-gesäumte Piazza del Plebiscito aus napleonischer Zeit mit der Kirche San Francesco di Paola und dem Palazzo Reale.
  • An der Nordecke der Piazza del Plebiscito führt der Durchgang zur Piazza Trieste e Trento, an der das berühmte Opernhaus Teatro San Carlo von 1735 liegt. Auch ohne Opernbesuch ist eine Führung durch das Theater der Mühe Wert.
  • Mit dem Archäologisches Nationalmuseum verfügt Neapel über eine der bedeutendsten archäologischen Sammlungen der Welt, basierend auf Funden aus dem antiken Pompeji und Herkolaneum (Ercolano).

Neapel Sotteranea

Einen besonderen Reiz üben die in den vulkanischen Tuff in den Untergrund der Stadt geschlagenen Katakomben: Napoli Sotterranea.

Sorrento

Die Halbinsel von Sorrent
Hier, im Süden des Golfes von Neapel, liegen die meisten der unten ausgewählten Agriturismo bei Neapel. Der südliche Küstenstreifen der Halbinsel, die Amalfiküste, gehört jedoch zur Provinz Salerno. Agriturismo und andere Unterkünfte finden Sie auch unter Salerno und Amalfiküste (Amalfitana). Die Halbinsel von Sorrent ist durchzogen von einer kalkigen Gebirgskette, die in den Monti Lattari mit 1444 m.ü.M. ihren höchsten Punkt erreicht und im Touristenmagnet Capri im Meer versinkt. Auf den Gipfel des Monte Faito (1131 m) führt von Castellammare di Stabia aus eine Seilbahn (nur im Sommer). Der Monte Faito ist auch per Straße von Vico Equense erreichbar. Andere Gipfel sind mit Wanderwegen erschlossen. Von oben gibt es herrliche Weitblicke, nach Norden über den Golf von Neapel und den Vesuv, nach Süden über den Golf von Salerno bis zum Cilento.

Im Westen der Halbinsel liegt malerisch über einer 80m hohen Steilküste das viel besungene Sorrento („Torna a Surriento“). Von dort haben die Gäste unserer Agriturismo und Ferienwohnungen Schiffsverbindungen (Aliscafo) nach Capri, Amalfi, Ischia und nach Neapel selbst (ca. 40min). Nach Neapel führt aber auch eine Bahnline ab Sorrento in ca. 1 Stunde unter dem Vesuv vorbei, bis fast in die Altstadt Neapels (Circumvesuviana). Mit dieser Bahn erreichen Sie auch die Ausgrabungsstätten in Herculaneum und Pompeji. Mit dem Auto nach Neapel ist weniger empfehlenswert.

Portici, Eisenbahnmuseum von Italien

Unter dem Vesuv, neben Herkulaneum, liegt Portici/Pietrarsa. Für Eisenbahnfreunde ist das nationale Eisenbahnmuseum Italiens interessant (u.a. ca. 50 Lokomotiven).

Vulkane in Kampanien

Der Vesuv gilt als sehr gefährlicher Vulkan, insbesondere weil seine fruchtbare Umgebung mit fast 2 Millionen Menschen dicht besiedelt ist. Sein letzter Ausbruch war 1944 mit großen Schäden in den anliegenden Gemeinden und 26 Toten. Sein tatsächliches Zerstörungs-Potential zeigt sich aber im Ausbruch z.Bsp von 79 n.C., der die römischen Städte Herculaneum, Pompeji und Stabiae (das heutige Castellamare di Stabia) mit Laven und Aschen tief begrub. Der Krater des Vesuv ist mit Auto und im letzten Stück per Fuss erreichbar. Es fahren auch Busse hoch, z.Bsp. ab Bahnhof Ercolano der Circumvesuviana. Oben fallen Eintritts- und ggf. Parkgebühren an. Der imposante Krater und der herrliche Weitblick über Neapel und den Golf rechtfertigen aber jeden Aufwand!
Weniger bekannt sind die oft als Supervulkan eingeschätzten Pflegräischen Felder (Campi Flegrei), die sich direkt an die westlichen Vororte Neapels anschließen. In dieser Gegend ereignen sich ebenfalls vulkanische Eruptionen. Die letzte im Jahre 1538, die den imposanten Kegel des Monte Nuovo erschuf. Indiz für einen Supervulkan sind die Hebungen und Senkungen der ganzen Gegend um mehrere Meter, so wurden an Säulen in der antiken Markthalle in Pozzuoli Bohrmuscheln gefunden (Bradisismo). Zuletzt im November 2018 hat ein wissenschaftlicher Artikel auf aktuelle Aktivität hingewiesen.

Im Westen der Pflegräischen Felder, an der Landspitze gegenüber den Inseln Procida und Ischia liegt Miseno, das antike Misenum, mit seiner beeindruckenden Piscina Mirabilis.. Procida und Ischia sind ebenfalls vulkanischen Ursprungs. In Miseno beobachtet und beschrieb Plinius d.J. den Vesuvausbruch von 79 n.C.